All Posts By

Fräulein Von Welt

abnehmen Hypnose neu.

Abnehmen mit Hypnose- 2. Monat- Stillstand, RIP McDonalds, Instagram (-10 Kilo)

LG003

Ahoi liebe Fräuleins und Herren von Welt!

Zuerst möchte ich mich ganz herzlich für die tollen und positiven Reaktionen auf meinen ersten Beitrag bedanken! Auf allen Kanälen erreichten mich wundervolle Nachrichten und dafür bin ich unendlich dankbar!

Heute geht es um den2. Monat in dem ich mit Hypnose abnehme und es wird sich diesmal ein bisschen weniger um die Hypnose an sich drehen. Viel mehr möchte ich auf die Begleiterscheinungen beim abnehmen und den gefürchteten Stillstand eingehen. Und auf meine sportlichen Höchstleistungen.

Stillstand:

Vintage-Secrets-Hollywood-Diets-and-Fitness3Zuerst ein kleiner Zwischenstand: seit der Hypnose habe ich knapp 10 Kilo abgenommen. Es hätte mehr sein können aber das bringt uns direkt zum ersten Thema: der Stillstand. Als ich letztes Jahr im September bereits bei 112 Kilo war (Startgewicht waren 131kg) klammerte mein Körper bereits an diesem Gewicht. Ich weiss nicht warum und es wird wohl für immer ein Rätsel sein (vergesst das Bernsteinzimmer) aber mein Körper hatte Trennungängste. Endlich -20Kilo erreichen, das wärs! Nö, Pustekuchen, nix gibts, am Arsch die Räuber. Ich habe ca. 2 Wochen mit diesem Stillstand gelebt. Da ich ja schon drauf eingestellt war, war die Überraschung nicht gerade riesig aber nach 1 1/2 Wochen hat auch mich mal die positive Einstellung verlassen. Ich habe alles mögliche versucht aber mein Körper beharrte auf seiner Sturheit (von wem er das nur hat..) und es lief nix. 100 Gramm runter, 200 Gramm hoch und so weiter. Wenn man weiss, woher es kommt (also zu viel essen), ist es die eine Sache aber wenn man brav is(s)t, sich bewegt und mit einer verschissen positiven Einstellung dabei ist, frustriert es. Aber so läuft es nun mal. So eine Abnahme ist für jeden Körper auch irgendwo eine gewisse „Zumutung“ und wenn er ein bisschen schmollt, muss man das auch akzeptieren.

Das wichtigste was man in dieser Situation machen kann: Durchhalten. Nicht aufgeben. Nicht alles hinschmeissen, sondern weiter bei der Sache bleiben.

Tipps bei Stillstand:  Abends Eiweissreich essen, Kilokick von WW (1 Eiweiss aufschlagen, Magerquark, Süßstoff und den Saft einer Zitrone unterrühren), Einen Cheatday einlegen, Durchhalten!

Zuletzt fiel ich 1 1/2 Wochen flach, weil ich eine Erkältung aus der Hölle hatte (der Teil der Hölle in dem den ganzen Tag Herr Tutorial Videos laufen). Eine Herpangina (googelt es ruhig!) die mich schmerzmäßig an die Grenze der Belastbarkeit brachte. 3 Tage lang ernährte ich mich von Capri-Eis, weil ich nicht mal mehr trinken konnte. Es war ein Fest der Emotionen.

Klar, ich könnt mich drüber aufregen aber wozu? Heute beginnt der 3. Monat und ich bin motiviert wie nie zuvor. Irgendwie steigert sich meine Motivation von Tag zu Tag. Es war absehbar, dass ich mich irgendwann erkälten muss (meine letzte Erkältung hatte ich im Mai) und auch der Stillstand war vorhersehbar. Jetzt liegt ein jungfräulicher, neuer Monat vor mir und ich bin heiß drauf!

Begleiterscheinungen beim Abnehmen von denen keiner vorher was erzählt:

Meine Haut ist wieder 12 und voll in der Pubertät. In den ersten 2 Wochen der Abnahme hätte ich mit meinem Gesicht eine Bratpfanne ausfetten können. Es fühlte sich an, als würde all das Fett in meinem Körper versuchen über meine Gesichtshaut auszulaufen. Ich habe dann ein bisschen gegoogelt und tatsächlich bin ich mit diesem Phänomen nicht allein. Der Körper entschlackt (auch ohne Detoxtee und Säfte) und das geht zwar größtenteils über die Verdauung vonstatten aber eben auch über die Haut (größtes Organ und so). Augen zu und durch, Gesicht immer brav reinigen und außerdem geben mir so ein paar Pickel bestimmt auch einen jugendlichen Touch!woman-looking-in-mirror-vintage-e1343019650424

Ein etwas weniger appetitliches Thema: die Verdauung. Ich hab nie ein großes Problem mit dem Thema gehabt, denn mein Start in den Tag lässt jeden Healthy-Smoothie-Blogger vor Neid erblassen: ich halte mich an die 3 großen K’s: Kaffee, Kippe, Klo.

Wenn man plötzlich anfängt anders zu essen, mehr Obst und Gemüse zu sich zu nehmen und keine 4000 Kalorien mehr am Tag zu essen(KRANK!), hilft KKK auch nicht mehr großartig. Wenn man Diät und Verstopfung googelt, kann man bis weihnachten damit verbringen Foren duruchzulesen.
Auch hier gibt es kein Allgemeingültiges Heilmittel. Man muss es halt ausstehen. Der Körper gewöhnt sich um und ist das, wenn man mal kurz drüber nachdenkt, nicht eigentlich was total wunderbares?
Kleiner Tipp, der mir geholfen hat: Apfelessig. Morgens mit Wasser vermischt auf nüchternen Magen, vollbringt Wunder. Soll auch ganz gut fürs abnehmen sein.

Nach 2 Monaten hat es sich bei mir nun wieder eingependelt. Abnehmen und die damit einhergehenden Begleiterscheinungen sind in erster Linie eine Geduldssache. Ich habe meinen Körper auch nicht gefragt, wie er es findet wenn ich in 9 Monaten 40 Kilo zunehme, also darf ich jetzt auch nicht verwundert sein, wenn er bei der Abnahme auch erst mal hinterherkommen muss.

Dinge, die sich verbessert haben:

Haarausfall:
Mein Haarausfall hat sich signifikant verbessert. Zu 90%. Ich bin immer noch sehr vorsichtig, föhne so wenig wie möglich und zerre auch nicht im nassen Zustand an den Haaren aber das was ich verliere, stellt sich langsam in homöopathischen Dosen dar. Auch die andere Baustelle, mein Zyklus, hat sich zu 100% wieder eingependelt.

RIP McDonalds:

o-WOMAN-EATING-SPAGHETTI-facebookAls ich krank wurde, ging es zu McDonalds, ich gebe es zu, an dem Tag war mir echt alles egal und ich war mir sicher:  nur ein Big Tasty könnte meine Schmerzen lindern. Nach nicht mal der Hälfte habe ich aufgehört zu essen. Nicht, weil ich wegen der Erkältung nichts schmeckte oder zu große Schmerzen hatte. Ich schmeckte 100% und an diesem Tag hielten sich die Schmerzen in Grenzen. Der Burger schmeckte schlicht und ergreifend nach nichts mehr. Ich habe den Big Tasty geliebt (diese Liebe ging so deep, dass ich regelmäßig ausfällig wurde wenn er mal nicht erhältlich war) und es war mein absoluter Favorit von McDonalds. ich hätte ihn vermutlich jeden Tag essen können und nun schmeckt er nach nichts mehr. Kein Geschmacksfeuerwerk mehr in meinem Mund, kein wohlig kuschliges Gefühl der fettigen Geborgenheit. NICHTS! Auch die Pommes (ich bin eigentlich Team #McDonaldspommes) konnten mich nicht mehr überzeugen. Da ging sie also dahin, meine Liebe für McDonalds. Ich habe den Laden subventioniert, dank mir konnten neue Filialen eröffnet werden und Arbeitsplätze wurden geschaffen! Aber nun, muss das wohl jemand anders übernehmen. In solchen Situationen merke ich, wie hilfreich die Hypnose für mich war. Endlich weg von dem emotionalen Essen, keine romantische Bindung mehr zum Essen zu haben und rationale Entscheidungen treffen zu können ist die größte Erleichterung für mich.

Sportlich bin ich auf einem guten Weg. Ich konnte mich zu Pilates aufraffen (das wird nun im großen Stil betrieben!) und ich hätte nicht gedacht, dass ich das mal von mir behaupten würde aber ich freue mich jede Woche auf meinen Cardiokurs. Dabei handelt es sich um einen Kurs der AOK in 4294f13535d71b9de98cb7ad219d6c88einer Physiopraxis die auch Personal Training und so anbieten. Das Studio ist mega modern (man wird vorher gescannt und bekommt eine Karte und die Geräte stellen sich automatisch auf die Größe, Bein-, und Armlänge ein) und die Trainer sind top! Es ist ein bisschen meine Rentnergang geworden, da ich mit 26 bei weitem die jüngste dort bin (es liegen ca. 2 Generationen zwischen uns) aber ist sehr entspannt und macht Spaß. Eine Auswahl an meinen Lieblingsvideos im Bereich Fitness habe ich euch ja hier schon gezeigt.

Motivation:

Bei Instagram wurde ich letztens gefragt, wie ich mich motiviere und tatsächlich ist das eine Frage die gar nicht so leicht zu beantworten ist. Aber irgendwie auch doch. Ich will nicht mehr dick sein. Ich habe kein bestimmtes Event auf das ich zuarbeite aber dafür einen Gedanken der mich immer wieder antreibt, auch wenn ich mal einen lustlosen Tag habe: es wird nicht besser, wenn ich aufgebe. Ich werde nicht eines Morgens aufwachen und die gute Fettfee kam nachts und hat mich schlank gezaubert. Ich muss wirklich sagen, dass Instagram ein fester Bestandteil meines Alltags und meiner Motivation geworden ist. Ich habe ja einen extra Account (@frlnimmtab) eingerichtet und die Community ist wirklich ein Kracher. Von wegen, im Netz gibt es nur Hate und Trolle. Wir haben alle das gleiche Ziel und auch wenn wir es mit verschiedenen Methoden angehen, motivieren und inspirieren wir uns gegenseitig und das ist absolut wunderbar.

 

Das ist also mein 2. Bericht zu meiner Abnahme mit Hypnose. Den 1. beitrag findet ihr hier!

Ich freue mich wenn ihr mir bei Instagram folgt und falls ihr Fragen habt, schreibt mir einfach einen Kommentar!

Liebe Grüße
Eure Lisa

Merken

Allgemein neu.

Günstige Vintagekleider für den Sommer finden bei Netzshopping.de

71KkV8+L6eL-tile

-Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Netzshopping.de-

Ahoi liebe Fräuleins und Herren von Welt!

nachdem es in letzter Zeit vor allem um das Thema abnehmen ging, gibt es heute mal wieder einen modischen Beitrag. Mit der Abnahme kommt auch wieder die Freude am Shopping auf. Es ist ja nicht so, als hätte ich bereits einen ganzen Schrank mit Kleidern, die nur darauf warten endlich wieder von mir getragen zu werden (der Moppel verdünnt sich ja gerade) aber wenn es Richtung Frühling/Sommer geht (ich bin eigentlich kein großer Sommer-Fan) bin ich spätestens wieder im Kleider-Kauf-Modus. Vor allem Kleider mit floralem Druck haben es mir dann angetan und wer wie ich schon länger in der VIntage-Szene unterwegs ist, weiss, dass es gar nicht so einfach ist, sich Kleidermäßig neu auszustatten ohne (einigermaßen) wichtige Organe zu verkaufen. Ich habe einige der bekanntesten Marken der Szene in meinem Schrank und habe teilweise auch wirklich einiges an Geld ausgegeben aber in letzter Zeit bin ich ehrlicherweise mehr bei Amazon unterwegs. Kleider kaufen bei Amazon?, ja, so hab ich auch am Anfang geschaut. Das sind sicherlich chinesische Hersteller und Größen und dann passt nix und man hat dann das Drama mit der Retoure am Hals und darf sich drum kümmern, sein Geld zurückzubekommen. Dem ist aber gar nicht so!

kleider

 

Vor 1 1/2 jahren habe ich es einfach mal ausprobiert und 20€ in ein dunkelblaues Schößchenkleid investiert. Das Paket kam aus England und war nach ein paar Tagen da. Die Größe passte perfekt, das Material war super und das Kleid sah tatsächlich aus wie auf den Bildern.
Letzte Woche streifte ich dann wieder durch Amazonien und habe wieder ein Kleid gehen und bestellt. Diesmal schwarz in Wickeloptik und mit einer Stickerei an der Seite. Nach einer Woche war es da und es gibt wieder nichts auszusetzen, ganz im Gegenteil.

Gerade wenn man gerade dabei ist, sich einem neuen Stil, zb. retro/vintage, anzunähern und herumprobieren will, möchte man unter Umständen nicht direkt hunderte Euros ausgeben. Aber auch wenn man wie ich mit der Qualität Szenebekannter Marken nicht mehr zufrieden ist und gerne mal 5 Kleider statt einem kaufen möchte (und die Sommerkleider sind dafür wirklich ein gutes Beispiel), ist das eine sehr gute Alternative.

Netzshopping hat mich nun gefragt, ob ich nicht mal Lust hätte ihr Seite zu besichtigen und Halleluja! Eine Shopping-Suchmaschine die tatsächlich die Auswahl 50er Jahre Kleider anbietet und tatsächlich auch noch solche Ergebnisse ausspuckt! Normalerweise gibt es das bei solchen Seiten eher selten und wenn doch, bekommt man alles aber keine wirklichen 50er Jahre Kleider (2 Polka dots machen noch kein Retro). Ihr könnt in der Suche natürlich auch die gewünschte Größe, Farbe oder Preisspanne angeben oder nach speziellen Mustern suchen.

Ich habe sonst immer bei Amazon direkt nach Kleidern gesucht aber ich muss ehrlich sagen, dass die Suchergebnisse dort sehr abweichen. Egal ob ich Vintage oder Retro eingebe, nach ein paar Ergebnissen lande ich entweder in der Abteilung „Gogo-Tüll-Kleidchen“ oder eben ganz einfachen Neckholderkleidern die ich überall hinterhergeworfen bekomme. Auf der Collage oben könnt ihr die Auswahl sehen, die ich in nicht mal 3 Minuten zusammengestellt habe. Kein einziges Kleid habe ich vorher bei meiner „manuellen“ Suche gefunden (’schwöre!). Achja, und ich hätte gerne jedes davon. Natürlich könnt ihr damit alle Onlineshops die man sich vorstellen durchsuchen, ich wollte nur meine persönliche Erfahrung mit euch teilen, weil ich immer wieder gefragt werde, ob diese günstigen Kleider auch was können!

capture-20170313-003906

 

Ganz vorn dabei für den Sommer 2017 sind auch asymetrische Kleider, auch danach kann man ganz spezifisch suchen!

asymetrisch

Was ist euer Must-Have für den Sommer und habt ihr auch schon mal solch günstige Kleider bestellt oder seid ihr da eher ängstlich wie ich am Anfang?

Liebe Grüße
Eure Lisa

Merken

Allgemein

Fräulein Fitness Teil 2: Fitnessvideo-Tipps!

img_7999

Ahoi liebe Fräuleins und Herren von Welt!

Derzeit kuriere ich eine Mini-Erkältung aus und bin flachgelegt. Was bietet sich als Alternative zum Sport machen an? genau! über Sport zu schreiben! Auf meinem Instagram-Account @frlvonwelt habe ich letztens eine kleine Aktion für mich, euch und gegen meinen Schweinehund angekündigt: „7 Tage. 7 Workouts“. Heißt also: ich teste jeden Tag ein anderes Fitnessvideo bei Youtube und berichte euch dann. Ich bin ein großer Fan von den Fitnessvideos bei Youtube. Es ist unglaublich, was es heute alles dort gibt und mit welchem Aufwand da teilweise die Videos produziert werden ist beachtenswert.

Als ich jung war (vorsicht, Omma Lisa legt los) gab es Winsor Pilates noch nicht bei Youtbe. Da gab es nicht mal DVD. Ich hatte meine ersten Pilatesvideos auf VHS..VHS!!

In der letzten Zeit habe ich ein paar Youtuber gefunden die ich besonders gut finde und hier nun mit euch teilen möchte!

1. Coach Ryan und sein crazy Blick. Eine Mischung aus Ted Bundy und Bootcampcoach. Sehr gutes Kettlebelltraining auch wenn es mir ein paar Squats zu viel sind für ein Armtraining. Ergebnis war ein saftiger Muskelkater im unteren Bereich meines Astralkörpers.

2. Mari Winsor- die Godmother of Pilates. Bei ihr trainieren alle Stars und Sternchen (inklusive Dita!) und es ist das einzig wahre Pilates-Training. Ich mag es gerne ohne Hilfsmittel aber mit dem Band gefällt es mir derzeit am besten. Ich habe auch den Pilatesring und ab und zu tut ein bisschen Abwechslung auch mal gut.

3./4./5.
Bodyfit by Amy. Habe ich bei meiner Suche vor einiger Zeit als erstes gefunden und ausprobiert und ich mag sie sehr. Sie ist sehr sympathisch, feucht zwischendurch auch mal und ist motivierend ohne einen anzubrüllen. Auch schön: im Bildschrim läuft eine Uhr, damit man weiss, wie lange man noch durchhalten muss.

6. XHIT Daily ist auch ein sehr profesioneller Kanal mit einem großen Angebot an verschiedenen Trainings. Auch hier ist es eine sehr angenehme Trainerin und eine Uhr läuft auch mit.

Einen Tag habe ich ausgesetzt, weil ich derzeit 1x die Woche einen Cardiokurs mache. Ich habe bei Youtube eine Fitness-Playlist. Vielleicht ist da ja das eine oder andere für euch dabei!

Auch beim Thema Sportmode bin ich ein bisschen weiter gekommen. Derzeit liegt mein Augenmerk besonders auf unterstützenden Hosen. Eine meiner Problemzonen sind ja meine Beine und auch wenn man brav Sport macht, bewegt sich der schwabbel beim Sport. Das wollen wir nicht, denn: je mehr sich der schwabbel bewegt, umso höher ist die Gefahr, dass die Haut leiert und am Schluss hängt sie noch mehr. Deswegen bin ich derzeit auf dem Trip Kompressionshosen für den Sport zu finden, die mich nicht direkt in die Insolvenz treiben. Natürlich sind diese Hosen von Natur aus enger und vor allem enganliegend und verstecken so gut wie nichts aber Hauptsache, der schwabbel ist schön kompakt eingepackt und bleibt wo er ist, Bzw. Ist in seiner Bewegung eingeschränkt!

Bei Esprit zum Beispiel gibt es aktuell eine ziemlich große Auswahl an günstiger Sportmode. Dabei sind auch Sport-Bustiers und Bhs in verschiedenen Unterstützungsgraden und auch Leggings die eine gewisse Kompression bieten und den Schwabbel beim straff werden unterstützen. Solche Hosen gibt es inzwischen von einigen Marken und teilweise wirklich zu astronomisch hohen Preisen. Gerade als Anfängerin, die auch Gewicht verliert, ist es dabei ja nicht so prickelnd, alle 5 Kilo eine neue teure Hose kaufen zu müssen und für den Anfang tut es da eine günstige Alternative bis man nicht alle Wochen ein neues Arsenal an Sportkleidung kaufen muss.

EB1DF452-1707-4DCF-9F3B-3DB880F0E5D8

Merken

Germanys next Flopmodel kolumne neu.

Germanys Next Flopmodel- Nachbesprechung Folge 2

UNITED STATES - CIRCA 1950s:  Woman with surprised look.  (Photo by George Marks/Retrofile/Getty Images)

Ahoi liebe Fräuleins und Herren von Welt,

Um es gleich vorweg zu nehmen: diese Folge war so lahm, jeder Rosamunde Pilcher Film ist dagegen der reinste Psychothriller.

Wie schon in Folge 1 angekündigt ging es diesmal für die Meeeeedchen aufs (Alb)Traumschiff richtung Malle um „neue Kulturen kennenzulernen“. Ein Mädchen ist intelligenzmäßig schon überfordert den Koffer über die Rampe aufs Boot zu ziehen und ab da knallte ich schon zum wiederholten Male mit dem Kopf Richtung Tisch.

„Modelscout“ Thomas „Come on“ Hayo stimmt die „Models“ schon mal auf die Bootstour ein und droht mit „TEACHING, WALKS, SHOOTS und CHALLENGES!“, es wird ordentlich ge-Whoohooot und Team weiß hat irgendeinen Kampfspruch der so peinlich ist, dass mein Hirn ihn wieder mal verdrängt hat. 0144ee7bfe3f2a2bb1117e7895ca9c48

Erste Überraschung für Heidi und co: so ein schaukelndes Schiff ist für manche unterernährte Menschen tatsächlich gar nicht mal so lustig. Da wird gestolpert, gekotzt und geheult, bevor es überhaupt richtig losgeht. All diese Emotionen wollte Heidi herself doch hervorrufen und nun kommt da dieser Kutter und nimmt ihr das alles ab! VOLL UNFAIR!

Bereits in Folge 2 gibt es also das erste deepe „Ich glaube, ich steige aus“ Gespräch zwischen Michi und Giuliana. Blöderweise fiel ihr erst auf dem Schiff auf, dass sie mit ihrer neugewonnen Weiblichkeit doch noch nix anfangen kann und das Bikinishooting kam genauso überraschend, wie der Fakt, dass man als Model laufen muss. Michi setzt sein ganzes Küchentischpsychologisches Wissen ein und kann mit ein paar dramatischen Gesten und Floskeln Giuliana zum bleiben bewegen. Wäre auch ganz schön blöd einen Ersatz herzuholen. Mitten aufm Meer. Haha.

Beim 1. Shooting bekommen 2 Models (jeweils eine aus jedem Team) einen Selbstauslöser in die Hand und da beginnt auch schon die Schwierigkeit. Manche Mädchen sind mit den einfachsten Dingen bereits überfordert und so wird trotzs Mantramäßigen vorgebete von Heidi nicht bedacht, dass jede nur einen „Schuss“ hat. Da wird dann lustig in der Gegend rumgeschaut und durch irgendwelche Zuckungen der Auslöser betätigt. Eine ist tatsächlich lord-have-mercynicht mal in der Lage in die richtige Kamera zu schauen und starrt Hannibal Lecter-mäßig einfach versteinert in die Kamera von ProSieben. Oh Lord, have mercy!

Ein Model, das es nicht einmal schafft in die richtige Kamera zu schauen. Ein Leben reicht nicht aus um zu beschreiben wie blöd das ist. Man muss als Model bei GNTM nicht viel können (ausser heulen, heulen, scheisse laufen, heulen und sich beschweren) aber in die Kamera schauen ist doch eine Grundvoraussetzung. Ich habe das Gefühl, das viele der Meeedchen noch nie eine echte Kamera gesehen haben. Es wäre einfacher gewesen, ihnen ein Handy mit Snapchat oder Instagram in die Hand zu drücken. Damit kennen sie sich wenigstens aus. ff

Julia outet sich als riesen Selena Gomez- Fan und das bringt die Sendung genauso weiter wie mich mein Trainer aufm Crosstrainer: kein Stück.

Team weiß gewinnt die Challenge, Thomas muss seinen Güüürls erklären, wie man mit einem Fernauslöser umgeht und ihnen Telekollegmäßig nun erklären wie so eine „Kamera“ aussieht.

Das Gewinner-Team darf in die „guten“ Zimmer auf dem Kutter und Mama Heidi macht vorher sogar noch eine flotte Housekeeping-Session mit „übers Bett streicheln“. So much Wow, so much natürlich, so much „wen willst du eigentlich verarschen, Heidi?“

Das Verliererteam wird nicht, wie von mir vorher erwartet, über Board geworfen (der schwächste fliegt und tschüss), denn man hatte wohl Sorge, dass sich die Models vom Wasser aus nicht mehr erinnern könnten, wie so ein Schiff von außen aussieht und wären mit der Situation restlos überfordert gewesen. Also verfrachtet man alle in ein Loch neben dem Maschinenraum. Nette Anspielung auf Titanic. An denen ihrer Stelle würd ich hoffen, dass es keine Eisbergsituation gibt.Funny-Titanic

Funny-Smoking-GIFs-5-Pics-2

Greta. Symbolbild.

Am nächsten Tag geht’s dann zum ersten richtigen Fotoshoot und die Kameramänner hatten den Tag ihres Lebens. Nichts ist hotter als ein paar (größtenteils) minderjährige Mädchen in knappen Höschen schön von unten aus der Gynäkologen-Perspektive zu filmen. Greta war eine (die?) erste und bekam von Heidi direkt was zu hören. Schreibt es euch in den Kalender, denn ich werde jetzt etwas machen, was wahrscheinlich nicht oft vorkommen wird: ich gebe Heidi recht. Als ich Greta zum ersten Mal sah, dachte ich spontan „Wow, die sieht alt aus“. Aber nicht positiv älter oder reifer, sondern wirklich alt. Also für ein Model alt. Oder eben für eine 20-jährige alt. Heidis Killerblick entgeht aber nichts und so wurde Greta gleich mal in Sachen Rauchen zurechtgewiesen.

Ansonsten gabs das typische „iiiih da is Wasser“- Drama inklusive Geheule und noch mehr Geheule. Carina wirkte dauerhigh und gab 200%, Giuliana verwechselt GNTM glaube ich mit einer anständigen Psychotherapie (kein Diss gegen sie, ich mag sie, sie wirkt nur ein bisschen Naiv aber wie wir alle wissen, kann das auch am Drehbuch liegen), Heidi disst gegen Claudia (die ehrlich gesagt noch älter als Greta aussieht) mit den Worten die jede Frau gerne hören würde, während sie vor einem Millionenpublikum wie ein Vollhorst im Acryl-Bikini auf einem Surfbrett wackelt: „Claudia ist sehr fotogen, hat einen tollen Body aber man darf mit der Kamera halt nicht zu nah ran“cute-cringe-gif-456

Viktoria, Rapperin der Herzen, ist wie erwartet eher schlecht, Brenda fehlt ehrlich gesagt ein bisschen der Instagram-Filter. Sie sieht in der Sendung einfach mal komplett anders aus aber das ist wohl die Gefahr wenn man „Instagramgirls“ sucht und dann auch findet. Melina, die Schlaftablette mit einer Stimme aus einer Mischung aus Joe Cocker und Bonnie Taylor nachdem sie eine Stange Marlboro gegessen haben, hat einen Gesichtsausdruck beim Shooting der nicht mal im entferntesten was von einem Lächeln hat. Es sieht eher nach einem Früherkennungszeichen für Gesichtslähmung und Chihuahua aus.

Christina und Saskia werden nach dem Shooting beim sogenannten „Shoot-out“ (hab ich nur das Gefühl oder hört sich das dieses Jahr alles sehr nach GTA Flopmodel an? Dazu passend tragen Miyo und Heidi die neueste Bomberjackenkollektion von NKD) rausgeworfen und werden vor allem die anderen Mädchen vermissen. Ja ne ist klar, und mir rutscht meine Jeans in Größe 36.

Beim Entscheidungswalk laufen die Teams wieder gegeneinander und Viktoria geht erneut der Arsch auf Grundeis weil: laufen. Anh ist natürlich eine „starke Läuferin“ wie Heidi anmerkt. Natürlich ist Anh stark, die hat doch auch ihren eigenen Lauftrainer aka Zivi aka Bufti aka Mensch der fürs Treppenlaufen Geld kriegt!
giphy
Heidi bietet Greta deenhanced-27483-1428481904-7n Deal ihres Lebens (oder wenigstens für die nächsten 2 Folgen an): „Zigaretten gegen Modelmappe“. Wäre ich Greta gewesen.. nunja.

Deborah läuft ein T-Rex, Giuliana fällt bei ihrem Bild nur ein Wort ein: „Gesichtsgulasch“ (Mega!), Viktoria ist raus und wird sich in Zukunft mit ihrer Gang um ihre Rap-Karriere kümmern. Aber nicht Dienstag und Donnerstag, da hat sie Geigenunterricht und Ballett.

Neele und Claudia müssen beim nächsten Shoot-Out zittern und Neele findet das alles NICHT IN ORDNUNG! Sie heult, stampft auf den Boden und ist mit der Gesamtsituation unzufrieden. Plöte Heidi, ist plöt!

Wie wird es nächste Woche weitergehen? wird Hayo endlich „Come on“ sagen? Werden die Models Kameras erkennen? Und wer wird Germanys next Flopmodel und kommt auf das Cover der Wendy und darf Detox-Tea bei Instagram verticken? Fragen über Fragen!

Liebe Grüße
Eure Lisa

Merken

Allgemein

Bildbearbeitung für Deppen (wie mich)

Ahoi liebe Fräuleins und Herren von Welt!
Toller Titel oder? ich habe echt lange über einem kreativeren Titel gegrübelt aber besser wurde es nicht.

Wer meinen Blog schon von Anfang an verfolgt, der weiss, dass meine Fotobearbeitunsgskillz am Anfang jenseits von Gut und Böse waren. Den Großteil der Bearbeitung habe ich mit Photoscape gemacht und das beinhaltete allerlei fancy Filter und Effekte (nicht so gut) und noch schönere Collagen.

Wie auch in allen anderen Bereichen, fand in Puncto Bildbearbeitung auch eine Verbesserung statt. Ich wollte euch mal einen kleinen Einblick geben, wie ich meine Bilder so bearbeite und was ich dafür benutze. Vielleicht ist ja das eine oder andere hilfreiche für euch dabei!

Mein Beitrag ist nur ein kleiner Einblick. Wenn ihr mehr zu Bildbearbeitunsgprogrammen inklusive Vergleichen und ausführlichen Vorstellungen sucht, könnt ihr mal bei Bildbearbeitungsprogrammen inklusive Vergleichen vorbeischauen!

Ich nutze immer noch Photoscape. Zwar nicht mehr für die Bildbearbeitung aber für andere Dinge. Ich nutze immer die Stapelbearbeitung um meine Bilder vor dem Bearbeiten zu verkleinern und die Funktion „Umbennen“ um ebenfalls viiiiele Bilder gleichzeitig zu bearbeiten. Ich gebe zu, dass ich das mit dem umbenennen noch nicht all zu lange mache aber auch ich habe erkannt, dass es für die Suche bei Google und co. (haha, co. als ob) von Vorteil ist, wenn die Bilder eben nicht DSC001 und so weiter heißen und so kann man auch 200 Bilder umbenennen und nummerieren lassen.
„Kombinieren“ benutze ich immer, wenn ich Collagen bastle. Früher habe ich oft „Albumseite“ benutzt (das ist dann ein bisschen mehr Layoutmäßig) aber das ist Geschmackssache und es sind auf jeden Fall tausende Möglichkeiten da um sich auszuprobieren.

Alle meine „Schrift-auf-Bild“- Sachen erledige ich mit Photoscape. Bei Gimp dachte jemand beim letzten Update, dass es eine schnieke Idee wäre, das mit den Schriften total unnötig zu verkomplizieren und so blieb ich bei Photoscape.

photoscape

Letztes Jahr hat auch bei mir das 21. Jahrhundert angeklopft und ich habe mein Herz an Lightroom verloren. Es hat mein Leben verändert. Am Anfang saß ich davor und wusste nicht mal wie ich nun überhaupt Bilder importieren soll aber es ist wirklich sehr selbsterklärend und man findet sich sehr schnell zurecht. Und wenn ich das sage, will das was heißen. Photoshop ist mirpersönlich immer noch zu hoch. Wenn es darum geht Bilder zu retouchieren benutze ich seit Jahren Gimp. Früher habe ich mit Gimp alles gemacht und auch Filter benutzt (bei Gimp nennt man sie Curves) aber wenn es darum geht mehrere Bilder nacheinander zu bearbeiten und zu speichern, ist Lightroom die bessere Wahl. Gimp stürzt gerne mal bei einer bestimmten Menge an Bildern ab oder friert ein und es ist ein bisschen umständlicher mit den Filtern/Kurven. Man muss jede Kurve ausprobieren und wieder zurücksetzen wenn es einem nicht gefällt und dann die neue ausprobieren usw usw.

Bei Lightroom gibt es eben sogenannte „Presets“ (also Filter). Die gibt es kostenlos im Internet oder auch als Premiumversion ab ein paar Euro. Ich liebe sie. Auch bei Bildern bei denen ich Anfangs denke „Buääärk, das wird nie was“ holen die Filter immer noch was raus. Auch die „Behandlung“ (rechter Kasten) ist easy peasy. Da mein Gesicht dazu tendiert, auf Bildern etwas zu rötlich zu erscheinen, benutze ich vor allem den Temperaturregler um das ganze ein bisschen zu neutralisieren. Außerdem benutze ich sehr gerne „Schwarz“ weil es meine Haare „intensiviert“ und auch alles andere dunkle im Bild kommt ein bisschen besser zu Geltung. „Belichtung“ ist der Schlüssel zu einem glücklichen Blogger-Leben! Ich hab schon Bilder gehabt, die ich im Normalfall ohne Lightroom in die Tonne gekloppt hätte. Ich habe früher so oft doppelt und dreifach fotografiert, weil ich die Bilder einfach nicht retten konnte und das bedeutet natürlich nicht nur mehr Arbeit, sondern auch, dass man irgendwann dezent genervt ist.
Für Lightroom gibt es auch eine App fürs Handy mit der man dann auch unterwegs Bilder bearbeiten kann. Dazu kann ich leider nix sagen, weil sich meine Handybildbearbeitungs-Skillz eher auf dem unteren Niveau befinden.

Lightroom kann man kostenlos testen und man kann es auch einzeln oder im Set abonnieren. Für mich persönlich war es die beste Investition in Sachen Software. Man findet wirklich tolle kostenlose Programme aber auf Lightroom würde ich nicht mehr verzichten wollen.

lightroom 2

Weiterlesen