Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

You are viewing Tutoriual

[Lisa zeigt..] Schwarzes Haar blondieren!

Ahoi Liebe Flauschis!

Gestern war es nun soweit.Seit einiger Zeit wollte ich meine Haarfarbe mal wieder verändern und kam zum Entschluss dass es ein Rotton werden soll.
Da ich bei meiner Recherche auf teilweise Haarsträubende Anleitungen ohne Warnhinweise gestoßen bin möchte ich alles einmal Schritt für Schritt erklären und auch auf Sicherheitsrisiken (soweit sie mir eben bekannt sind) hinweisen.

Viel Spaß beim lesen und ich hoffe es hilft euch weiter 😉

Bitte bedenk dass ich nur für mich und dunkelhaarige Menschen sprechen kann.Zu Blondierungen auf Blonden Haar kann ich leider nichts sagen.

Zu aller erst einmal die wichtigste Frage:
Was ist eine Blondierung?
Wikipedia sagt:

Für eine dauerhafte Farbveränderung stehen dem Friseur zwei unterschiedliche Methoden zur Verfügung: die Blondierung und die oxidative Färbung.

Ein Produkt, welches bei beiden Arbeitsvorgängen benötigt wird, ist das Wasserstoffperoxid (Formel: H2O2). Bedingt durch die Zugabe von H2O2 kommt es im Haar zu einem oxidativen Prozess, Sauerstoff wird angelagert und verändert die Farbwirkung der Pigmente.

Da die chemische Farbveränderung außer bei einer Blondierung additiv ist, also Farbstoffe angelagert werden, ist eine gezielte Färbung von bereits chemisch gefärbtem Haar nicht mehr möglich.

H2O2 wird aufgrund der Reaktionsfreudigkeit des Sauerstoffs genutzt, um Haare färben zu können. Dem Friseur stehen folgende H2O2-Konzentrationen zur Verfügung:

  • 1,9 %: für Intensiv-Tönungen geeignet
  • 3 %: sehr gut anwendbar bei Färbungen oder Intensiv-Tönungen
  • 6 %: Permanentfärbung Ton in Ton oder ein Ton heller
  • 9 %: Permanentfärbung bis zu 3 Töne heller
  • 12 % Permanentfärbung aufhellend bis 4 Töne
  • 18 % nicht sinnvoll und notwendig, darf nicht auf Kopfhaut gelangen.

Für eine Blondierung eignet sich am besten 3 %. Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, 3 % könne nicht stark genug aufhellen; verschiedene Tests haben das Gegenteil bewiesen. Auch 1,9 % ist durchaus in der Lage, eine dunkle Grundlage schonend aufzuhellen; es dauert nur länger als mit 6-12 %, das Ergebnis wird allerdings ein klarer Blondton. Manche Firmen verwenden nicht 3 %, sondern 4 %.

Was kann schiefgehen?

Die Haare können sich selbstständig machen.Sprich: sollte vorher z.b eine Dauerwelle oder ähnliches (Dauerhafte Glättung) angewandt worden sein werden die Haare wie Spaghetti.Man kann sie lang ziehen und dann brechen sie ab.

Wie kann ich mir sicher sein dass nichts schiefgeht?

Eigentlich gar nicht.Aber: probiert erstmal eine kleine Menge.Blondiere eine Strähne und du siehst wie sich dein Haar verhält 🙂

Woher bekomme ich die Notwendingen Dinge?

Ich habe letztes Jahr meine Blondierung bei Müller gekauft.Die gleiche gab es auch bei Dm doch da scheinbar die wenigsten Blondierungen in der Drogerie vermuten wurden sie da aus dem Sortiment genommen.Deswegen muss man sich in eine Friseur-Bedarfsgeschäft umschauen.Davon gibt es in jeder Stadt eigentlich welche, z.b Sally.
In einen Großhandeln kommt man aber meist nur mit einem Gewerbeschein.
Ich war bei Uschi.Uschis Friseur Laden 😉 der Laden befindet sich in Nürnberg in der Breiten Gasse neben dem McDonalds (gleichen neben Yves Rocher)

Wie viel muss ich an Kosten circa einplanen?

Wenn man wie ich in einem Friseur-Bedarfs Laden geht zahlt man relativ wenig.Ich habe für 250ml Wasserstoff (9%) und 400gr Blondierpulver 13€ gezahlt.
In Relation mit der kleinen Packung aus der Drogerie ist das auf jeden Fall lohnenswerter 😉
Die Colorationen haben bei Müller je ca.4€ gekostet.

Welche Sicherheitsrisiken gibt es?

1. Eine Blondierung darf nur mit Gummihandschuhen verwendet werden und sollte weder auf die Haut noch in die Nähe der Augen kommen.Sollte etwas in die Augen kommen SOFORT mit klaren Wasser ausspülen und einen Arzt aufsuchen!

2.Eine Blondierung darf NIE mit Metall in Berührung kommen.Also eine Plastikschüssel und einen Plastiklöffel verwenden.Das ganze darf auch NICHT auf Schmuck oder Piercings kommen.Hier kann es zu einer chemischen Reaktion kommen und verpuffen.Dadurch kann man sich sehr schlimme Verätzungen zuziehen!!!

Wie oft kann ich blondieren?

Man sollte es nicht übertreiben.Eine Blondierung ist nicht gerade eine Kur für die Haare^^ wenn man von Schwarz auf Blond kommen möchte dann muss man sich schon im Zweifelsfall 2 Wochen nehmen.Ich persönlich würde nur alle 3-4 Tage blondieren.

So ich glaube das waren die wichtigsten Punkte.Bei Fragen schreibt mir bitte einen Kommentar ich versuche alles zu beantworten 😉

Ich zeige euch nun wie ich mir die Haare blondiert habe 🙂

1. Die Blondierung wird mit einem Plastiklöffel in einem Plastikbecher angerührt.Das Mischverhältnis kann 1:1 aber auch 1:2 betragen.
Ich habe 1:2 gewählt.Das bedeutet z.b 100gr Blondierpluver und 200gr Wasserstoff.

2. Wie schon erwähnt habe ich erstmal eine Haarsträhne blondiert (also Mama hat blondiert.Ihr solltet euch bei soetwas auf jeden Fall helfen lassen 😉
um zu sehen ob meine Haare das gut verkraften.
Ihr solltet einen Färbepinsel benutzen und immer dünne Strähnen abteilen und einpinseln.den Pinsel habe ich von Balea und er hat 1,45€ gekostet 🙂

Eine Blondierung ist ab der Anrührung genau 60 Minuten wirksam.Nach 60 Minuten ist es dann vorbei und sie ist wirkungslos.

3.
Bei mir dauerte das blondieren so ca. 45 Minuten.Nachdem man also mit Freude feststellt dass die Probesträhne noch am Kopf ist^^ kann nun der Rest blondiert werden.
Wir haben Backpapier benutzt.Keine Alufolie.Hier scheiden sich nämlich die Geister.Die Alufolie wird aus folgenden Grund benutzt:
Eine Blondierung erzeugt Wärme und durch die Alufolie wird diese Wärme verstärkt und länger gehalten.Das ist der Positive Teil..der Negative: Es kann so warm werden dass die Haare verbrennen.Und da bekannterweise Vorsicht die Mutter der Porzellankiste ist haben wir mal lieber keine Alufolie benutzt.

4.
Ihr solltet euch beim abspülen auch helfen lassen.Das Wasser sollte vom Gesicht weglaufen.Es wäre nicht gerade gesund wenn euch die Blondierungsbrühe ins Gesicht und somit in die Augen laufen würde.

Und nun seht ihr das Ergebnis.Ich stelle vor:
Das flauschige Streifenhörnchen!

Da ich ja kein richtiges Blond brauchte reichte diese Farbe absolut aus 😉

4.
Da ich heute Morgen um halb 9 verabredet war konnte ich so natürlich nicht rumlaufen.Also habe ich die Haare gleich noch getönt.
Das ganze ist jedoch sehr viel quitischiger geworden als ich mir dass gedacht habe 😉
Man kann natürlich auch Colorieren aber ich wollte Tönen da ich so nich so sehr gebunden bin die Farbe schneller mal wechseln kann.
Außerdem wäre ich dann auch vorsichtiger und würde am besten einige Tage dazwischen liegen lassen bevor ich colorieren würde.Das ist ja auch nicht gerade pflegend für die Haare 😉
Ich habe hier nun Country Colors in der Farbe 58 „Gran Canyon Granatrot“
Wäre der Ton so wie auf den Bildern gewesen hätte ich ihn gelassen^^


5. Da ich wie gesagt nicht so zufrieden mit dem Ton war (auf den Bildern sieht er sehr viel dunkler aus er wirklich war.Er war schon sehr Pumuckel^^) habe ich heute nochmal mit einem dunkleren Ton drübergetönt.Dieses mal mit Country Colors 66 „Peru Nougat Braun“.
Ich kann diese Töungen sehr empfehlen.Country Colors hat einige schöne Nuancen im Angebot.Mehr als andere Marken.Die Tönung braucht auch nur 20 Minuten zum einwirken.

Nun das Endergebnis.
Bitte beachtet meinen Blick nicht^^ ich habe nur 3 Stunden geschlafen und ohne meine Extensions (*schnief* die ließen sich nicht blondieren und nun muss ich mir neue kaufen :(( ) fühle ich mich nicht ganz so wohl^^
(Für eine größere Ansicht klickt bitte auf die Bilder!)

Ich finde ich habe einen ganz guten Kompromiss zwischen braun und Rot gefunden 🙂 Es sieht nun so aus als hätte ich Strähnchen^^:

———–Ohne Blitz————————–Mit Blitz————–

Nun noch der letzte Punkt:
Pflege:
Ich habe mir gestern gleich eine Spülung und ein Shampoo von Balea gekauft.
Die Serie nennt sich „Repair“ und ist ohne Silikone.
Shampoo und Spülung kosten jeweils ca. 1,45€

Hier könnt ich euch alle Infos durchlesen!

So ich hoffe das hilft einigen die wie ich von Schwarz gefärbten Haaren auf eine andere Farbe umsteigen möchten.Wie ihr sehen könnt ist es nicht unmöglich 😉
Ich hoffe ich habe es gut erklärt und wie gesagt, sollten noch Fragen offen sein zögert nicht sie mir in euren Kommentaren zu stellen.

p.s das hätt ich fast vergessen:
Vielen Dank an alle die mir fürs Zeugnis die Daumen gedrückt haben 😉 Ich habe es geschafft und ab September startet der Countdown^^

Liebe Grüße
Eure Lisa
(die nun erstmal genug vom Haare färben hat^^)