Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Das Fräulein zeigt ihre Augenbrauenroutine!

Ahoi Liebe Fräuleins und Herren von Welt!

Ein Thema, das immer wieder bei Instagram und Twitter  zur Sprache kommt, sind meine Augenbrauen. Wer mich und meinen Blog schon länger verfolgt weiss, meine

schminkt

Augenbrauen und ich- das war lange Zeit ein echtes Trauerspiel. Durch mehrfaches Verzupfen, weinen, verzupfen und erneutes weinen wurde es zum reinsten Trauerspiel. Michelle Phan meinte mal „Augenbrauen sind wie Schwestern und nicht wie Zwillinge“, wenn es danach geht, waren meine Augenbrauen nicht mal entfernte Verwandte.  Eher Nachbarn im Rentneralter, die mit dem Kissen am Fenster sitzen und Falschparker aufschreiben.  Um Weihnachten rum war ich von einer Erkältung gebeutelt und habe mich um alles gekümmert aber nicht um meine Brauen. Wenn ich schon Schmerzen erleide (bei mir ist es kein Schnupfen, sondern eine Nahtoderfahrung), füge ich mir nicht auch noch selbst welche zu.

Jedenfalls ließ ich die Brauen fast 8 Wochen wachsen und bin heute zwisschenzeitlich (mal mehr, mal weniger) mit wallenden Brauenhaar über meinen Augen gesegnet. Aber bei all der Euphorie muss man trotzdem was dafür machen.

Da ich für den Blog immer wieder sehr ans Auge muss um zu fotografieren, sieht man jedes Kleine Härrchen, weswegen ich mit zupfen alleine nicht weit komme. Die feinen Härrchen die man mit dem bloßen Auge nicht erkennen kann, kommen mit auf den Bildern dann so richtig schön raus und deswegen gehe ich allen überschüßigen Haaren mit den Kaltwachsstreifen von Balea zu Leibe. Die normalen Kaltwachsstreifen für die Beine von Balea kann man übrigens nach dem Kauf direkt in die Tonne werfen aber diese hier benutze ich schon seit Jahren und bin sehr zufrieden (auch wenn ich ab und zu ein eingetrocknetes Päckchen bei dm umtauschen muss). Aber es geht ja nicht nur um die Entfernung, sondern auch um den danach folgenden Wiederaufbau der Brauen! Und damit ich euch hier nicht mit meiner Schreiberei einschläfere, geht es nun los!

1

Schritt 1: Erschrecken! Schritt 2: Einen Streifen in der Hälfte und einmal quer durchschneiden, in den Händen reiben und dann drücke ich ihn da auf, wo ich ihn gerne hätte. Ich entferne nicht mehr wie früher (damals, als ich jung war..) die halbe Augenbraue und entferne nur das untere der Braue (die nervigen dünnen Biester!)

2

Schritt 3:  Falls nötig, nochmal mit der Pinzette nachhelfen  Schritt 4: Mit dem Pflegetuch der Kaltwachsstreifen reinigen und sich über 2 Kilo weniger Gewicht über den Augen freuen! (Tanzen ist optional.)

3

Schritt 5: Mit solch einem Kämmchen oder einer ausgewaschenen Mascarabürste die Haare nach oben kämmen und mit einer Nagelschere vorsichtig das überstehende abschneiden. Schritt 6: Erneut freuen!

4

Schritt 7 und 8: Wenn ihr die perfekte Form nicht kennt, dann legt den Pinsel oder den Augenbrauenstift an euren Nasenflügel an- dort beginnt eure Braue. Dann legt ihr den Pinsel/Stift schief bis er genau durch eure Pupille geht (bildlich gesprochen)- dort ist der höchste Punkt eurer Braue und zum Schluss legt ihr den Pinsel/Stift am Ende eures Auges an und dort endet die Braue. Ich habe diese Punkte schon ganz gut raus und muss nichts mehr anzeichnen. Mit kleinen Strichen zeichne ich die Braue in der Form nach in der ich sie gerne hätte und verwische danach alles mit einem sauberen Mascarabürstchen.

5

Schritt 9: mit einem angeschrägten Pinsel (ich benutze seit Jahren diesen kleinen von Catrice und liebe ihn da er weich ist und gut nachgibt) und dem passenden Lidschatten ziehe ich erst die untere Linie nach (diese sollte recht exakt sein), nehme den Pinsel dann senkrecht und male mit kleinen strichen wieder die Augenbraue aus. Schritt 10: Wenn ich mal superfancy drauf bin rahme ich die Braue mit Concealer und einem geraden Pinsel ein.

6

Schritt 11: Das ganze verblende ich dann mit einem weichen Concealer-Pinsel und verteile dann meinen hellen Lidschatten unter der Braue. Wenn ihr einen Highlighter benutzt, ist jetzt der richtige Augenblick ihn einzusetzen! Schritt 12: Schminken und sich erneut freuen!

7

DSC_0550

Dies sind die Produkte die ich für meine Augenbrauen benutzt habe:

Pinsel von Fibonacci (darüber gibt es bald einen detailierteren Beitrag)
Pinzette / Nagelschere
Catrice Pinsel und Augenbrauenstift in 040 Don’t Let Me Brow’n
Catrice Camouflage in 010 Ivory
Ein Catrice Duo welches es leider nicht mehr gibt aber ihr könnt ja jeden matten Lidschatten verwenden der zur eurer Haarfarbe passt
Als Highlighter den Makeup Factory Lidschatten in 035 Natural Skin
Too Faced Eyeshadow Chocolate Bar Black Forrest Truffle und Triple Fudge
Den Liquid Eyeliner von Catrice den es scheinbar nicht mehr gibt (nicht lustig)
Manhattan Volcano Mascara

Zum Abschluss gibt es nun ganz fancy einen Bild-in-Bild vergleich!

Ich hoffe, diese Routine hat euch ein wenig weitergeholfen und wenn ihr Fragen dazu habt, werde ich sie gerne beantworten!

Liebe GrüßeLisa

  • alla4i5

    Danke für die detaillierte Anleitung! Ich lass mir meine immer bei der Kosmetikerin machen, aber schön langsam kommt mich diese ganze Schönheitspflege teuer. Es wird also Zeit, dass ich das selber lerne ☺
    LG

  • Tati

    Wow, perfekt!!!! Sieht toll aus!

  • Anika

    Danke für den Einblick 🙂 Meinen Augenbrauen gehts ähnlich, ein Trauerspiel xD

  • Katja O.

    „Vorne“ wachsen deine Augenbrauen ja ganz schön, gell?! Und hinten dann nur noch so spärlich?
    Ich habe das auch einige Zeit gemacht, dass ich meine halbe Augenbraue selber mit Wachsstreifen oder manchmal auch mit einem Rasierer (!) weggemacht habe. Gottseidank sind diese Zeiten vorbei!
    Zur Zeit lasse ich mir alle zwei bis drei Wochen meine Brauen waxen. Selber bekomme ich das nie so hin.
    LG Katja