Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

[Halloween] Sexy Pin Up Zombie+ Wunden unter 1€

Ahoi Liebe Flauschis!

Heute kommt mal ein etwas spezielleres Makeup 😉

Passend zu Halloween dachte ich mir ich schminke euch auch mal etwas 🙂
Ich habe mich zu aller erst für das Modell „Pin Up Zombie“ entschieden.


Benutzt habe ich:

Gesicht:
P2 Perfect Face Base
Manhattan Light & Natural Make up light Beige
Manhattan Compact Puder Transparent

Augenbrauen:
Artdeco Augenbrauenstift Braun
Essence Augenbrauenpuder
P2 Augenbrauen-Gel

Wangen:
elf Rouge Flushed
dunkles Braun aus der Casuelle Palette

Augen:
Manhattan Eyeshadow Base
Catrice Velvet Beige
MNY 600A (als Highlight unter der Braue)
Brauntöne aus der 120er Palette
P2 Matte Dream 020 Brown Chic
Kiko Volume Attraction Mascara
Essence
Black Mania Mascara
Hong Kong Wimpern
Essence Liquid Eyeliner

Lippen:
Manhattan X-treme Last& Intense Red 45F
Manhattan Lips2Last (es gibt nur ein knallrot)
Die Wunde:

Die Wunden habe ich folgendermaßen gemacht:
Da ich weder Flüssiges Latex noch genügend Wimpernkleber zu Hause hatte habe ich ein bisschen überlegt und kam auf eine ganz einfache Idee.

Man braucht nur 2 Dinge:
Makeup und eine Peel Off Maske.
Diese Masken gibt es in jeder Drogerie für ca.70 Cent.

Einfach einen kleinen Tropfen Makeup mit ca. 3x mal mehr von der Maske und einem breiten Pinsel mischen und dann aufs Geischt auftragen.Eben in der Form in der man die Wunden gerne hätte.Durch den Pinsel wird das ganze auch nicht zu „sauber“ an den Rändern.
Falls doch einfach ein bisschen mit den Fingern drauf tatschen.

Das ganze muss ca.15 Minuten trocknen.Schneller geht es mit dem Föhn.Einfach KALT drüber föhnen 🙂

Nun fummelt man von innen nach außen an der Wunde rum das sich die inneren Ränder ablösen.Ich habe auch ein bisschen was eingerissen^^

Die Wunden habe ich zuerst mit einem roten Lidschatten und dann mit dem roten Lippenstift von Manhattan ausgefüllt.Dann habe ich mit einem schwarzen matten Lidschatten und dem Ebeling Lidschattenpinsel in der Wunde ein paar Akzente gesetzt.

Zum Schluss habe ich das Rot und das Schwarz gemischt und mit dem gleichen Pinsel die Ränder betupft.
Ich habe mich natürlich erst ganz geschminkt und dann die Wunden gemacht 😉

Josi sah das ganze eher entspannt^^

Ich hoffe es gefällt euch^^
Ist vielleicht mal etwas anderes 🙂

Außerdem ist man so nicht ganz entstellt 😀

Das ist übrigens meine Victory Rolls Hilfe gewesen 😉

Liebe Grüße
Lisa

  • Anonymous

    schlecht gemacht…..das geht viel besser 😉

  • Ich überleg mir ja grad ob ich das Rosenmontag mal mache 😀 Habs grad mal ausprobiert und wenn mir nichts andres einfällt geh ich als Pinup Zombie 😀

  • den look hast du wirklich toll hinbekommen! liebe grüße :)http://chiq21.blogspot.com

  • Ich fand die idee mir der peel-off-maske dermaßen gut, dass ich sie gleich auch mal so ähnlich verwendet habe 🙂 hoffe, dass ist kein Problem.Liebste Grüße

  • 1. war der Tweet nach 5 Minuten gelöscht, als Sid ihn gelesen hatte und 2. war das nicht ihr voller ehter Name, sondern einer ihrer Fakeaccount-Namen, der sozusaen ihr Spitzname. In Wirklichkeit heißt sie anders und ich wäre ja blöd, ihren vollen echten Namen zu nennen, weil sie ihn dann googeln könnte. So blöd bin ich sicher nicht ^^"Verzweifelt ist es auch nicht, es ist nur eine Geschichte. Ich war mit ihr ein Jahr befreundet und spielte auch dann keine Rolle mehr in ihrem Leben, was ich auch gar nicht mehr wollte. Aber sie hat viele Menschen verletzt und ich frage mich, ob das nun der Vergangenheit angehört, weil sie doch schon ein wenig anders wirkte.Ich meine, ich studiere nicht umsonst Germanistik, sondern ich nähre mich von den Erfahrungen, die ich aufsauge. Wenn du die Liebe nicht kennst, kannst du nicht über sie schreiben. Wenn du Verzweiflung nicht kennst, kannst du sie auch nicht so ausdrücken, dass sie echt wirkt. Ich muss von meiner Außenwelt einiges für mein Schreiben lernen, weil ich als ein Individuum nicht alles abdecken kann. Jeder Autor muss beobachten und wenn eine Person, über die man geschrieben hat, sich verändert, dann ist das für den Autor schon interessant.Wenn du das lächerlich findest, ist das deine Sache, aber ich stehe dazu, was ich geschrieben habe und finde es nicht schlimm.Ich schreibe halt und das nicht nur über oberflächliches wie Schminkkram, weil ich vielschichtig bin.Wenn sie das irgendwann liest, ist das mir eigentlich ziemlich egal – ich trage auch Geschichten über Menschen beim Poetry Slamming vor. Wenn es dir nicht gefällt, ist das deine Sache, aber es gibt ganze Romane über so etwas und ich finde es echt traurig, wenn es heißt: "Du darfst das nicht schreiben, das ist lächerlich."Ich meine, ich habe ja schließlich kein ganzes Buch über meine sexuellen Vorlieben veröffentlicht wie Charlotte Roche.

  • zu deinem Kommentar:Ich schreibe, ob kreativ fürs Poetry Slamming und ähnliches, Erfahrungsberichte oder so etwas. Sie wusste das, denn ich schreibe, seit ich 10 bin. Das sie schon mindestens 10x als Hintergrund einer meiner Geschichten diente wie bei "Der etwas andere Mistelzweig", juckt sie wenig. Ihr ist es nicht peinlich, wie sie nicht benimmt – schließlich kam auch die Sache mit den Fakeaccounts heraus und einer ihrer Opfer hat sie darauf angezeigt … eine lange Geschichte.Dementsprechend bin ich fertig mit dem Thema, ich hab ja derzeit wichtigeres zu tun. Aber kleine Retrospektiven bringen Stoff für neue Geschichten. Denkt sich nicht jeder "ui, dieser Mensch ist so anders", wenn man ihn nach Jahren wiedersieht?

  • zu deinem Kommentar:Ich glaube nicht, dass sie das je lesen wird. Außerhalb von Facebook und Studivz kennt sie nämlich kein Internet ^^"Das ist eh ein Teil meines Lebens, mit dem ich abgeschlossen hat und da mal eben in 10 Minuten zu resumieren finde ich nicht schlimm. Sie ist nicht meine Freundin, dass ist sie schon seit Jahren nicht mehr. Ich glaube, dass weiß sie auch. Spätestens, seit sie mich und meinen Freund auseinander bringen wollte, wusste ich, dass sie auch keine Freundin ist oder für mich sein kann.Schließlich soll man über das schreiben, was einen bewegt.

  • Hihi, meine Katzen liegen auch immer gern im Handtuch-Regal, auch wenn sie das eigentlich nicht dürfen 😉

  • oh hab die zeile mit dem latex überlesen, sorry (:

  • uhh das video von der frisur muss ich mal ausprobieren!ich empfehle für die wunden flüssiges latex, geht recht gut zum modellieren

  • sieht klasse aus – und die frisur is auch toll :)danke das du das inspirationsvideo dazu gepostet hast :)LG

  • Passt absolut zu dir ^^ Sieht wirklich klasse aus 🙂 Deine Katze ist ja niedlich ♥ Liebe Grüße, Anika

  • Ah das sieht total genial aus!Wie so richtig fiese Brandwunden – und dann das perfekte Make-Up dabei … genauso muss ein Zombie-Pin-Up-Girl aussehen!Daumen hoch, mir gefällts super gut!

  • Lol ich kann mich nur anschließen, auf eine gewisse Art hat das etwas sehr ekeliges 😀 perfekt für Halloween!

  • Super gelungen! :)Und Instinctive hat recht: auf die Idee muss man erst mal kommen – ich find's ziemlich cool 😀

  • auf die Idee mit der Peel-Off- Maske muss man auch erstmal kommen!Find ich cool 🙂

  • Ich hoffe es macht dich glücklich zu wissen, dass das auf irgendeine Weise widerlich aussieht xD

  • Wie kann man so ein schönes Gesicht nur so verschandeln? Ist ja gruselig….Ach so, das soll es ja sein. *lol*Echt cool gemacht, Kompliment.

  • Oha, super Halloween-MakeUp!Haste gut gemacht!

  • Haha das sieht total lustig aus finde ich. Perfekt für Halloween! Nur leider bin ich dafür glaube ich zu untalentiert. Deine Katze sieht so süß aus <3