Schönheit

Tutorial x Vintage Hair! (inkl. Video)

Vintage Hair Tutorial Dita von Teese 50s 40s

Ahoi liebe Fräuleins und Herren von Welt!

Wie angekündigt kommt heute mal ein Video von mir. Wie ich schon erzählt habe, ist es äußerst schwer schwarze Haare zu fotografieren und ich finde, dass man in einem Video auch besser sehen kann was ich genau mache.

in 99% der Fälle benutze ich meine aufheizbaren Lockenwickler von Remington, ich habe sie mir vor knapp 10 Jahren gekauft und sie waren jeden Cent wert. Vor kurzem habe ich mir ein 2. Set davon gekauft, denn meine Haare sind um einiges gewachsen und da sie auch sehr dick sind und ich deshalb die kleinen und Mittleren Wickler benutze, komme ich mit einem Set nicht mehr aus. Die Lockenwickler haben einen Wachskern der beim Aufheizen schmilzt (wenn man die Lockwickler ans Ohr hält, kann man es hören) und dafür sorgt, dass die Wickler lange warm bleiben und dadurch optimale Locken formen kann. Ausserdem sind sie mit einem speziellen Samt umhüllt wodurch sich die Haare nicht statisch aufladen.

Merke:
Große Wickler= Wellen
Kleine Wickler= definierte Locken

Remington

Ich habe den Taft Lockenbalm benutzt, ihr könnt natürlich nehmen was ihr am liebsten habt. Manchmal benutze ich auch einen flüssigen Kurfestiger oder Haarspray wenn es besonders lange halten soll. Die Haare dürfen nicht nass sein! Wundert euch übrigens nicht, dass mein Ansatz an der Stirn etwas bläulich ist. Dazu gibt es demnächst mal einen Bericht!

Vintage Hair Tutorial Dita von Teese 50s 40s

In dieser formschönen Collage zeige ich nun wie die Magie passiert. Ich teile die Haare ab und nehme nicht zu dicke Strähnen und wickle sie nach INNEN ein. Nicht nach außen. Wir wollen hardcore Locken und keine traurigen Haarsträhnen. Die Haare halten sehr viel besser ihre Form wenn sie nach innen gedreht werden. Die ganze Prozedur dauert mit Aufheizen und wickeln ca. 15 Minuten bei mir und danach lasse ich sie so lange wie möglich auskühlen. Dadurch wird die Form auch nochmal gestärkt. Wie ihr im Video sehen könnt habe ich die Locken einfach ganz locker mit den Fingern durchgewuschelt und jede Strähne am Ansatz toupiert. In diesem Kampf habt ihr 2 Verbündete: Toupieren und Haarpray.

Im Prinzip entstehen Vintage-inspirierte Frisuren immer gleich: Locken, toupieren, in Form bürsten, 2 Liter Haarspray.
Ich benutze zum formen die billigste Rundbürste die ich finden konnte (wahrscheinlich von kik). Nehmt eine Bürste die am besten aus 100% Erdöl (Plastik) besteht. Keine Borsten, weder vom Schwein, Einhorn, künstliche oder von irgendeinem anderen Tier. Keine Borsten!

Beim Formen ist eurer Fantasie eigentlich keine Grenze gesetzt. Manchmal forme ich die Locken auch nach außen oder eine Seite nach innen und die andere nach Aussen. Diese langen Clips, die ich verwende sind dafür da quasi einen „Knick“ zu formen. Das ist aber auch optional.

 

Vintage Hair Tutorial Dita von Teese 50s 40s Vintage Hair Tutorial Dita von Teese 50s 40s

Vintage Hair Tutorial Dita von Teese 50s 40s Vintage Hair Tutorial Dita von Teese 50s 40s

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Beitrag und dem dazugehörigen Video ein bisschen besser erklären wie ich meine Frisur zaubere. Das ist nämlich seit Ewigkeiten eine der meistgestellten Fragen und ich fand es immer sehr schade sie nicht angemessen beantworten zu können.

Natürlich freue ich mich auch wenn ihr Verbesserungsvorschläge habt (oder Lob), da ich das mit dem Video drehen ja noch nie sehr ernsthaft betrieben habe und mich da erst mal reinfuchsen muss.

Liebe Grüße
Eure Lisa Spielberg

Merken

You Might Also Like