[mc4wp_form id="5389"]

Das Fräulein testet: Priorin Liquid!

By Posted on 1 6 m read 1.6K views

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Priorin.

Ahoi liebe Fräuleins und Herren von Welt,

Vor ziemlich genau 3 Monaten erhielt ich ein Päckchen von Priorin mit 3 Flaschen Priorin Liquid um es ausgiebig zu testen und um mit euch meine Erfahrungen zu teilen.

Noch kurz zur Info: Ja, dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Priorin Liquid, die Meinung die ich in diesem Beitrag zum Ausdruck bringe ich zu 100% meine eigene und auch von mir frei formuliert.

Meine Haarausfall-Geschichte:

Haarausfall ist ein Thema von dem man auf Blogs und allgemein im täglichen Leben eher weniger hört. Bei Männern ist das kein Thema aber wenn es um Haarausfall bei Frauen geht, ist schnell Schicht im Schacht und keiner sagt was. Ich habe vor ca. 2 Jahren bemerkt, dass ich Haare verliere. Büschelweise. Ich lag in der Badewanne und es schwamm ein Knäuel Haare an mir vorbei. Ich habe eine Zeit lang versucht so gut es geht das Haare kämmen zu vermeiden, weil ich das Gefühl hatte, jedes mal verliere ich die Hälfte meiner Haare.

Nach einem Besuch beim Hausarzt und einer Blutuntersuchung bei der nichts herauskam, ging es für mich zum Hautarzt. Wir unterhielten uns eine kleine Ewigkeit lang und er stellte mir viele Fragen bis zum Schluss nur noch eine einzige übrig war: „Wie lange haben Sie das Gewicht schon?“

Plottwist! man hört nicht nur von Haarausfall im Allgemeinen bei Frauen nicht viel, nein, man hört auch über die starken hormonellen Belastungen bei (massivem) Übergewicht nichts! Ich habe mir in den 2 Jahren mit meinem Höchstgewicht unter anderem den ganzen Hormonhaushalt zerschossen. Mein sonst immer sehr pünktliche Zyklus war jenseits von Gut und Böse und wie ich dann also beim Arzt erfahren musste, kann eine solche massive hormonelle Schwankung auch die Haare ausfallen lassen. Man hört zwar immer wieder, dass bei untergewichtigen Frauen die Periode ausbleibt aber dass das auch beim genauen Gegenteil der Fall sein kann- davon hatte ich vorher noch nie etwas gehört.

Was tun?

Es gibt nicht viele Möglichkeiten dagegen etwas zu unternehmen. Methode 1: Kortisonlösung für die Kopfhaut. War für mich aus mehreren Gründen keine Alternative. Methode 2: abnehmen. Methode 3: Perücke kaufen oder den Demi-Moore-Gedächtnislook feiern.

 

Methode 2 hat tatsächlich eine 80%ige Besserung erzielt. Bereits nach den ersten verlorenen 10 Kilo pendelte sich mein Zyklus ein (Ich war in der schlimmsten Zeit mindestens 7 Tage, im schlimmsten Fall bis zu 35 Tage drüber) und auch der Haarverlust wurde fast nicht mehr wahrnehmbar.

Ab welchem Gewicht das mit dem Haarausfall anfangen kann, steht natürlich in den Sternen und ist sehr individuell. Ich habe ausser dem Abnehmen nicht viel gemacht. Natürlich Bürste ich meine Haare nicht wenn sie nass sind (da habe ich immer am meisten Haare verloren) und achte dementsprechend darauf, eine gute Pflegeserie für meine Haare zu benutzen, damit die Haare nach dem Waschen nicht verzwirbelt sind. Außerdem wasche ich mir meine Haare seit Jahr und Tag nur einmal die Woche. Meine Haare fetten nicht (wenigstens ein Teil meines Körpers) und solange ich nicht wegen Tutorials oder ähnlichem drölfzig Stylingprodukte im Haar verteilt habe, ist alles gut.

Da ich meine Haare also recht pfleglich behandle (ich lasse sie möglichst häufig an der Luft trocknen, benutze kein Glätteisen usw.) kam mir der Priorin Liquid-Test genau recht um meine Haare weiter aufzupeppeln.

Was ist Priorin Liquid und wie funktioniert es?

Das erste Mal habe ich vor ein paar Jahren während meiner Zeit in der Apotheke von Priorin gehört und jeder schwörte darauf. Damals ging es um die Kapseln aber da ich sowieso kein großer Fan vom Tabletten schlucken bin, ist das Liquid eine große Erleichterung für mich.

Man bekommt es in jeder Apotheke oder, für schüchterne, auch online in Versandapotheken (50ml ca. 20€). Diese Flasche reicht dann auch mindestens 4 Wochen. Es gibt zusätzlich auch noch Pflegeprodukte aber die habe ich jetzt nicht getestet (ich bin eh so ein Shampoo-Flittchen).

Für viele von euch wahrscheinlich sehr wichtig- die Inhaltsstoffe:

Priorin Liquid, das kosmetische Haarausfallmittel, enthält den Inhaltsstoffkomplex Baicapil™. Dieser Inhaltsstoffkomplex auf pflanzlicher Basis besteht aus Baikal-Helmkraut-Wurzelextrakt sowie Soja- und Weizenkeimextrakten.

Darüber hinaus enthält Priorin Liquid Pro-Vitamin B5. Pro-Vitamin B5, besser bekannt als Dexpanthenol, versorgt das Haar nicht nur mit Feuchtigkeit, sondern pflegt auch die Kopfhaut.

Diese Effekte zeigt auch eine kosmetische Studie*: Bei täglicher Anwendung sorgt Priorin Liquid für dichteres und volleres Haar bereits nach wenigen Wochen und reduziert Haarausfall** nach 12 Wochen. Da die Wachstumsphase des Haares allgemein sehr langsam fortschreitet, wird eine Behandlung empfohlen, die mindestens 12 Wochen dauernd sollte.

Die Anwendung ist easy peasy: Einfach einmal am Tag (ich habe es meistens morgens gemacht) mit dem speziell geformten Sprühkopf auf die Kopfhaut sprühen und einmasieren. Es hat einen sehr dezenten Duft, klebt nicht und die Haare lassen sich ganz normal danach stylen. Priorin empfiehlt 5-8 Pumpstöße und das reicht auch locker aus.

Mein Fazit nach 3 Monaten:

Eins vorweg: Mein Fazit spiegelt meine persönliche Meinung wider denn jeder Mensch  und jedes Haar ist anders.

Ich muss sagen, dass ich recht skeptisch an die Sache rangegangen bin. Ich habe noch nie in meinem Leben solch ein Mittel benutzt (meine Haare sind mein Kapital!) weil ich glücklicherweise mit sehr viel und vor allem sehr dicken Haaren gesegnet bin. Jetzt war mein Problem vor allem ein temporäres und ich konnte es durch den Gewichtsverlust in den Griff bekommen aber grad als Frau (die eben langes und dichtes Haar mag- keine Pauschalisierung an dieser Stelle) fühlt man sich schon einigermaßen seiner Weiblichkeit beraubt. Mir ging es jedenfalls so und ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich nach rund 3 Monaten mit Priorin Liquid wieder sehr viel näher an meinem vorherigen Zustand mit langen und festen Haaren bin. Wer mich und den Blog schon länger verfolgt, weiss, dass ich keinen Schmu erzähle und wer mir zum Beispiel bei Twitter folgt, wird mitbekommen haben, dass ich nun schon alle 3 Wochen meine Haare nachfärben muss. Vorher habe ich es bis zu 6 Wochen rauszögern können. Jetzt ist nach 3,5 Wochen echt Schicht im Schacht und ich kann den Haaren förmlich beim wachsen zusehen. Auch das was vom Kopf runter fällt hat sich sehr verbessert bzw. minimiert. Klar, ich verliere immer noch Haare aber jeder Mensch verliert über den Tag verteilt einiges an Haupthaar und das ist ganz normal. Es finden sich aber keine Haarknäuel mehr in meinem Waschbecken nachdem ich eine hektische Bewegung mit dem Kopf gemacht habe.

Links auf dem Bild sieht man den Vergleich. Das Linke Foto wurde ein paar Tage bevor ich mit der Anwendung angefangen habe aufgenommen und das rechte Bild vor ein paar Tagen. Man sagt ja, dass Haare so ca. 1cm im Monat wachsen, ich würde aber vom Bild und vom Gefühl her eher auf 6-7 cm in den letzten 3 Monaten tippen. Das ist aber, wie die Natur eben so ist, unterschiedlich.

Würde ich das Liquid nun weiterempfehlen? ja würde ich. Man kann sich erst mal eine Flasche kaufen, denn nach 4-5 Wochen konnte ich schon mindestens eine minimale Verbesserung spühren.
Werde ich es weiterverwenden? Ja, werde ich. Auch wenn ich es selbst kaufen muss. Meine Haare regenerieren sich nach und nach und ich hab das Gefühl, dass ich sie damit noch ein Stück weit besser unterstütze.

Ich hoffe sehr, dass euch mein Beitrag ein kleines bisschen weitergeholfen hat und euch vielleicht auch den Mut gibt, offen über so ein Problem zu sprechen. Egal ob mit einem Arzt oder Freundinnen- es ist blöd, ja, aber für die meisten Fälle findet sich eine Lösung und das ist das letzte wofür man sich schämen sollte.

Ich freue mich über eure Kommentare und falls ihr Fragen habt, immer gerne her damit!
Liebe Grüße

Eure Lisa

*Kosmetische Studie mit Priorin® Liquid Anwendung über 12 Wochen, 1x täglich angewendet, n=103, unveröffentlichte Daten
**Nicht krankheitsbedingter Haarausfall

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

XOXO
signature

Share this article